Jim Humble und die Geschichte von MMS

Jim Humble

ist ein Ingenieur, der in der Goldgewinnung im Dschungel von Guayana tätig war und zufällig ein Heilmittel für eine der schlimmsten Infektionskrankheiten der Welt, die Malaria, fand. Jim Humble befand sich zur Goldgewinnung im tiefsten Dschungel mehr als 400 Meilen von jedem Krankenhaus entfernt und sein ganzes Team erkrankte an Malaria. Da man nicht auf diese Situation vorbereitet war, hatte die Gruppe keine lindernden Medikamente dabei. Jim Humble verfügte lediglich über eine Substanz zur Trinkwasseraufbereitung namens stabilisierter Sauerstoff. Da seine Männer mit über 40º C Fieber delirierten, beschloss er ihnen ein paar Tropfen der Substanz zu geben. Zu seiner Überraschung saßen sie vier Stunden später alle um das Lagerfeuer herum und waren von einer der schlimmsten Infektionskrankheiten der Welt geheilt, so als wäre nie etwas passiert! Kurz darauf erkrankte er selber an Malaria und es hat noch einmal funktioniert!


 .