Magnesium macht die Vitamine C und D erst fit...

https://pixabay.com/de/photos/fujisan-vulkan-japan-morgen-gl%C3%BChen-2305606/

Vitamin C

"....ich kann nicht oft genug wiederholen - weil ich sicher bin, dass es für viele Menschen von Bedeutung ist und ihnen damit große Schmerzen und Beschwerden erspart werden können - dass es auf chronischen Magnesiummangel schließen lässt, wenn bei ausreichender Zufuhr von Proteinen und Vitamin C durch die Nahrung Arthrose vorliegt." A.Bergasa

Rückkehrschluß:

Wirken Proteine, Vitamin C OHNE genügend Magnesium?

Sie legen also ihre Hände, ihre Kraft in den Schoß und bewirken Nichts?

Dabei ist Vitamin C so wichtig!

Jedes Kind weiß heutzutage, dass Vitamin C gesund ist. Und die netten Onkel und Tanten von der Lebensmittelindustrie geben sogar noch extra Vitamine in unsere Säfte, ins Essen und die Süßigkeiten. Eigentlich müssten wir doch nur so vor Gesundheit strotzen. Wie wir alle wissen, ist dem nicht so.

Grundsätzlich ist es ja auch nicht verkehrt, Vitamin C-reiche Nahrung zu konsumieren. Denn, um es in den Worten von Professor Paul Lüth zu sagen, sind wir alle „Vitamin C-Behinderte“. Eine wahrlich drastische Aussage, die klar wird, wenn wir wissen, dass der Mensch zusammen mit ein paar wenigen anderen Lebewesen (Meerschweinchen, Primaten, Insekten- und Singvogelarten) als Einziger nicht imstande ist, Vitamin C im Körper zu produzieren. Die Pflanzen- und Tierwelt ist uns in dieser Hinsicht also weit überlegen.

Quelle: https://www.zeitenschrift.com/artikel/vitamin-c-die-wohl-bekannteste-mangelware


Vitamin C - nach Sauerstoff und Wasser der wichtigste Stoff für den Menschen!

Vitamin C ist aufgrund seines vielfältigen Wirkungsspektrums auf unser Leben und unsere Gesundheit nach Wasser und Sauerstoff mit Sicherheit DER wichtigste Stoff für unseren Körper. Vitamin C ist quasi DER Inbegriff von Vitaminen und zurecht ein Synonym für diese.

Wenn man bedenkt, dass das Vitamin C auf 95% unseres gesamten Stoffwechsels (also unseres Daseins) Einfluss nimmt, angefangen vom kleinen Schnupfen über Allergien bis hin zu lebensbedrohenden Herzerkrankungen oder gar Krebs (siehe die komplette Auflistung inkl. Studiennachweise in der Tabelle 1 im weiteren Textverlauf) Krankheiten zu verhindern und sogar zu heilen vermag, wird einem die Wichtigkeit dieses "Übervitamins" erst so richtig bewusst! Und es wird noch um einiges deutlicher, wenn man sich vergegenwärtigt, dass der Mensch ohne Vitamin C nur eine zerlaufende Zellbrühe wäre!

**Quelle: Codex Humanus


nach Sauerstoff und Wasser der wichtigste Stoff für den Menschen! Vitamin C ist aufgrund seines vielfältigen Wirkungsspektrums auf unser Leben und unsere Gesundheit nach Wasser und Sauerstoff mit Sicherheit DER wichtigste Stoff für unseren Körper. Vitamin C ist quasi DER Inbegriff von Vitaminen und zurecht ein Synonym für diese. Wenn man bedenkt, dass das Vitamin Cauf95% unseres gesamten Stoffwechsels (also unseres Daseins)Einfluss nimmt, angefangen vom kleinen Schnupfen über Allergien bis hin zu lebensbedrohenden Herzerkrankungen oder gar Krebs (siehe die komplette Auflistung inklusive der Studien-Nachweise in der Tabelle 1 im weiteren Textverlauf) Krankheiten zu verhindern und sogar zu heilen vermag, wird einem die Wichtigkeit dieses „Übervitamins“ erst so richtig bewusst! Und es wird noch um einiges deutlicher, wenn man sich vergegenwärtigt, dassder Mensch ohne Vitamin C nur einezerlaufender Zell-Brühewäre!Zu diesem wichtigen Aspekt erlauben wir uns, Dr.Rath, eine Koryphäe der Orthomolekularmedizin zu zitieren: „Wussten Sie, dass etwa ein Drittel aller Eiweiße in unserem Körper Kollagenmoleküle sind? Kollagen ist der Hauptbestandteil des Bindegewebes. Es dient z. B. dem Aufbau von Blutgefäßen, Knorpel, Knochen, Zähnen und unserer Haut. Bindegewebe bildet ein biologisches Netz, das unseren Körper stärkt und ihm Halt und Stabilität verleiht.Kollagenfasern haben eine ähnliche Stabilitätsfunktion wie Stahlbetonträger für einen Wolkenkratzer. Millionen dieser Stabilitätsmoleküle bilden das Bindegewebe des Körpers, der Knochen, der Haut sowie der Wände unserer Blutgefäße. Vitamin Cist für die Zellen des Körpers erforderlich, damit sie eine ausreichende Menge an funktionsfähigen Kollagenfasern produzieren können.“Erwiesenermaßen ist es also Vitamin C, das dafür Sorge trägt, dass unser gesamtes Bindegewebe und damit unsere Haut, unsere Knochen, unsere Zähne, unsere Organe, unsere Blutgefäße überhaupt einefeste Materie darstellen...
nach Sauerstoff und Wasser der wichtigste Stoff für den Menschen! Vitamin C ist aufgrund seines vielfältigen Wirkungsspektrums auf unser Leben und unsere Gesundheit nach Wasser und Sauerstoff mit Sicherheit DER wichtigste Stoff für unseren Körper. Vitamin C ist quasi DER Inbegriff von Vitaminen und zurecht ein Synonym für diese. Wenn man bedenkt, dass das Vitamin Cauf95% unseres gesamten Stoffwechsels (also unseres Daseins)Einfluss nimmt, angefangen vom kleinen Schnupfen über Allergien bis hin zu lebensbedrohenden Herzerkrankungen oder gar Krebs (siehe die komplette Auflistung inklusive der Studien-Nachweise in der Tabelle 1 im weiteren Textverlauf) Krankheiten zu verhindern und sogar zu heilen vermag, wird einem die Wichtigkeit dieses „Übervitamins“ erst so richtig bewusst! Und es wird noch um einiges deutlicher, wenn man sich vergegenwärtigt, dassder Mensch ohne Vitamin C nur einezerlaufender Zell-Brühewäre!Zu diesem wichtigen Aspekt erlauben wir uns, Dr.Rath, eine Koryphäe der Orthomolekularmedizin zu zitieren: „Wussten Sie, dass etwa ein Drittel aller Eiweiße in unserem Körper Kollagenmoleküle sind? Kollagen ist der Hauptbestandteil des Bindegewebes. Es dient z. B. dem Aufbau von Blutgefäßen, Knorpel, Knochen, Zähnen und unserer Haut. Bindegewebe bildet ein biologisches Netz, das unseren Körper stärkt und ihm Halt und Stabilität verleiht.Kollagenfasern haben eine ähnliche Stabilitätsfunktion wie Stahlbetonträger für einen Wolkenkratzer. Millionen dieser Stabilitätsmoleküle bilden das Bindegewebe des Körpers, der Knochen, der Haut sowie der Wände unserer Blutgefäße. Vitamin Cist für die Zellen des Körpers erforderlich, damit sie eine ausreichende Menge an funktionsfähigen Kollagenfasern produzieren können.“Erwiesenermaßen ist es also Vitamin C, das dafür Sorge trägt, dass unser gesamtes Bindegewebe und damit unsere Haut, unsere Knochen, unsere Zähne, unsere Organe, unsere Blutgefäße überhaupt einefeste Materie

                                                                          Vitamin D

Vitamin D bleibt ohne Wirkung bei Magnesiummangel

Ein chronischer Vitamin-D-Mangel jedoch kann zahlreiche Krankheiten begünstigen: Herz-Kreislauferkrankungen, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Stoffwechselstörungen, ÜbergewichtDepressionen bis hin zu KrebsAlzheimer und Parkinson.

Allerdings ist an der Entwicklung all dieser Erkrankungen nicht allein ein Vitamin-D-Mangel beteiligt. Neben vielen weiteren Faktoren ist es insbesondere ein Magnesiummangel, der die genannten Probleme mindestens ebenso fördert, wie es der Vitamin-D-Mangel tut. Ja, offenbar gäbe es oft gar keinen Vitamin-D-Mangel, wäre man gut mit Magnesium versorgt.

Weiter schreiben Sie:

In einem Review (Übersichtsarbeit), der im Februar 2018 im The Journal of the American Osteopathic Association veröffentlicht wurde, bestätigte sich nun ein Zusammenhang, der schon länger vermutet wurde: Vitamin D kann nicht verstoffwechselt werden, wenn nicht gleichzeitig ausreichend Magnesium zur Verfügung steht.

Vitamin D – das Sonnenvitamin

Werbung
Codex Humanus

 .